Für Ungeimpfte gilt Ausgangssperre!

Knallhartes Durchsetzen gegen Ungeimpfte von Seiten Österreichs. Ungeimpften drohen in Zukunft Ausgangsbeschränkungen. Der Vorstoß sorgt im Netz für Aufruhr. Es wird befürchtet, dass sogar Deutschland diese Maßnahme ergreifen könnte.

magnet-pulling

In Deutschland wächst der Druck auf ungeimpfte Bürger und Bürgerinnen: Aber auch Österreich droht Ungeimpften nun mit einer knallharten Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus. Personen ohne Impfschutz droht möglicherweise ein Lockdown.

Ausgangssperre! Österreich droht Ungeimpften mit knallharter Maßnahme

Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg sagte am Freitagabend nach einer Sitzung mit den Ministerpräsidenten, ungeimpfte Bürger und Bürgerinnen müssen mit massiven Ausgangsbeschränkungen rechnen, wenn sich die Lage auf den Intensivstationen verschärfe. „Wir sind drauf und dran, in eine Pandemie der ungeschützten Ungeimpften hineinzustolpern“, sagte der Politiker. Für Genesene und Geimpfte sollen die Einschränkungen nicht gelten.

„Wie räudige Tiere weggesperrt!“ Twitter ätzt gegen Lockdown für Geimpfte

Im Netz stößt die geplante Maßnahme auf Widerspruch. „Ungeimpfte werden in ihren Häusern und Wohnungen wie räudige Tiere weggesperrt. Dem Beschluss der Regierung nach gilt ein Lockdown für Ungeimpfte und eine Ausgangssperre für Ungeimpfte!“, beschwert sich ein Twitter-Nutzer. Es wird schon befürchtet, dass auch in Deutschland eine Ausgangssperre für Ungeimpfte in Kraft tritt. „Nationaler Coronasozialismus – nach 90 Jahren kommt wieder das Schlimmste aus Österreich: Stufe 5 – Ausgangssperre für Ungeimpfte. Wird bald Nachahmer finden“, heißt es in einem Tweet.

Während die Ausgangssperre für Ungeimpfte in Österreich aufgrund der noch stabilen Lage auf den Intensivstationen noch nicht in praktiziert wird, handeln andere Staaten dagegen bereits. So verhängte Russland eine viermonatige Ausgangssperre für Menschen mit Vorerkrankungen oder Ungeimpfte, die über 60 Jahre alt sind.

Quelle: news.de

Autor: Jan Lauer

Menü