T-Mobile US hebt Ausblick für 2021 an

T-Mobile US hat zum Jahresbeginn die Erlöse deftig gesteigert, allerdings irgendirgendwas abzüglich verdient. Die Zukauf des Rivalen Sprint schiebt die Geschäfte an.

unternehmen-t-mobile

Bellevue. Die Telekom-Töchterchen T-Mobile US hat seinen Prognose wohnhaft bei dies Gesamtjahr angehoben. Von erster Monat des Jahres bis dritter Monat des Jahresen kletterten die Erlöse aufgrund eines Kundenzustroms um 77 v. H. uff 19,76 Milliarde Dollar, genauso die US-Töchterchen des Bonner Dax-Konzerns Krauts Telekom am Dienstagabend mitteilte.

Das Plus fiel tonangebend jedweder wie seitens Seitenseiten Analysten erwartet. Die Kauf des kleineren Konkurrenten Sprint schiebt T-Mobile US nach wie vor an. Das bereinigte Betriebsergebnis stieg um 67 v. H. gen 5,86 Milliarde Dollar. Nun rechnet T-Mobile im Gesamtjahr qua einem bereinigten Betriebsergebnis im Kontext 22,8 obendrein 23,2 Milliarde ananstelle anhin seitens Seitenseiten 22,6 erst wenn 23,1 Milliarde Dollar.

An dieser Börse kamen die Quartalszahlen seitens Seitenseiten T-Mobile US obendrein dieser Prognose schön an. Die Aktie stieg nachbörslich eine größere Anzahl wie zwei v. H..

Menü