US-Notenbank warnt: Märkte anfällig für eine erhebliche Korrektur

Die Zentralbank der Vereinigten Staaten mahnt zur behutsam an den Finanzmärkten, es gebe nachdemher gleich im Vorfeld zahlreiche Unsicherheiten. Der Archegos-Zusammenbruch zeige zudem die Risiken per Hedgefonds.

finanzen-US-Notenbank

Düsseldorf. Steigende Kurse an den Aktienmärkten überdies für anderen Anlageklassen sind eine zunehmende Risiko c/o dies Finanzsystem, warnt die US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Das Ordnungsprinzip sei dennoch obwohl welcher Corona-weltweite Seuche fast sicher geblieben, doch vergrößerten einander die künftigen Risiken.

In ihrem am Donnerstagabend veröffentlichten halbjährlichen Finanzstabilitätsbericht schreibt die Zentralbank, die Einschätzung einiger Anlageklassen sei „im historischen Vereinbarung erhöht“. Dadurch seien sie „unbeständig c/o eine deutliche Korrektur, sowie welcher Risikoappetit sinkt oder einander die wirtschaftliche Gesundungsprozess abschwächt“. Auch die Wandel qua soziale Medien könne starke Kursausschläge in ganz und gar kurzer Tempusform hervorrufen.

Die US-Aktienmärkte sind seit dem Zeitpunkt dieser Zeitdemher dem Corona-Flugzeugabsturz fest gestiegen: Der marktbreite Referenz S&P 500 legte uff Jahressicht um dürftig 48 von Hundert zu, jener Technologie-Referenz Nasdaq Composite nachrangig um dürftig 54 von Hundert. Auch jener Gemüsemarkt jener Kryptowährungen hat beachtlich angezogen, die Börsenkapitalisierung aller Digitalwährungen doppelt ist im Jahresvergleich um weitestgehend 800 von Hundert gewachsen.

Menü