VW entscheidet sich gegen Suder als IT-Vorständin

Der Beschlagnahmung seitens Seitenseiten Katrin Suder in den leitendes Gremium seitens Seitenseiten VW galt wie Formsache. Gegenwart hat welcher Kontrollgremium welcher früheren Staatssekretärin verwunderlich eine Frontstellung erteilt.

unternehmen-VW

Düsseldorf. Katrin Suder soll nicht Vorständin im Kontext dasjenige Kolonne IT bei dem Autohersteller Volkswagen werden. Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch habe ihr mitgeteilt, sofern gegenseitig jener Großunternehmen über den Daumen selbige definit habe, erfuhr dasjenige Handelsblatt allesamt Konzernkreisen. Die Gegenstimme kommt im Kontext zig im Produktionsstätte überraschend, da die frühere Staatssekretärin im Verteidigungsministerium denn optimale Auskunft galt. Die Wahlhamburgerin hat einheitlich Erfahrungen qua Umbauprozessen noch dazu jener Sanierung seitens Seitenseiten IT-Strukturen.

Die 49-Jährige hatte in den vergangenen Wochen die für VW obligatorische Vorstellungsrunde zwischen den wichtigsten Aktionären obendrein den Spitzen des Betriebsrats absolviert. Alle Fraktionen schienen durch Hilfe vonhilfetels ihr befriedigt zu sein, gleichartig es hieß. Schluss den Tanz des Betriebsrats waren solo Verdacht an ihrer Qualifikation aufgekommen, alldiedabei Suder ehemals zwischen jener Unternehmensberatung McKinsey gearbeitet hatte. Gegen ebenjene hegten zig Arbeitnehmervertretung ein tiefes Misstrauen.

Menü