Wall Street bleibt auf Rekordjagd – schwacher Job-Zuwachs stärkt Tech-Werte

Die geldpolitische Diskussion in den USA erhält eine interessante Wendung. Fed-Chef Powell dürfte sich durch die jüngsten Jobdaten bestätigt sehen.

finanzen-Wall-Street

New York. Trotz schwacher Aussagensammlung vom US-Arbeitsmarkt legen die wichtigsten Indizes an welcher Mauer Street am fünfter Tag der Woche zu. Der Leitindex Dow Jones verzeichnete verdongeln kleinen Disagio uff 34.700 Punkt, welches nochmal ein Rekordhoch bedeutete. Der breiter gefasste S&P 500 zog um 0,8 v. H. uff 4235 Punkt an – sekundär ein neuer Bestwert. Der technologielastige Nasdaq gewann 1,3 v. H. uff 13.811 Punkte.

Außerhalb welcher Landbau sind im vierter Monat des Jahres bloß 266.000 Jobs entstanden, ebenso die Herrscherstuhl in Washington mitteilte. Ökonomen hatten dessen ungeachtet via kärglich einer Million gerechnet. Die Erwerbslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte uff 6,1 v. H.. Im dritter Monat des Jahresen waren bis dato 916.000 Jobs entstanden, welches den höchsten Disagio seit dem Zeitpunkt dieser Zeitdemher achter Monat des Jahres bedeutete. Dieser Disagio wurde derzeit uff 770.000 Stellen revidiert.

Menü